AUMAUM oder Om (Omkara)
Die Ursilbe.
Der Laut “O” wird oft zu einer Verschmelzung der Laute “A” und “U”. Wird die Silbe gesungen, so klingt es wie AUM. Im Vedischen ist die Silbe “OM” das große Wort, der Ursprung der Natur Gottes.

© Heiner Dustmann