Hieroglyphen sind Schriftzeichen, die aus dem alten Ägypten herrühren. Sie standen sowohl für Worte als auch für einzelne Zeichen. Damals war es sehr mühsam, vor der Entdeckung des Papyrus (Papier aus den Blättern der Papyrus-Staude) die Hieroglyphen in Stein zu meißeln.

Hieroglyphe

Bedeutung

Buchstabe

Hieroglyphe

Bedeutung

Buchstabe

Geier

A

Eule

M

Bein

B

 

N

Korb

C

Seil

O

Hand

D

Hocker

P

Viper

F

Mund

R

Krug

G

Stoff

S

Hof

H

Brotlaib

T

Schilfblatt

I

Wachtelküken

U

Schilfblätter

J

Wachtelküken

V

Korb

K

Wachtelküken

W

Löwe

L

 

 

 

Wie haben die Ägypter geschrieben?
Die alten Ägypter hatten keine strickten orthographischen Regeln, wie wir sie heute haben. Für sie war nur die Ästhetik von besonderer Bedeutung. Man konnte also (fast) alles schreiben, Hauptsache es sah schön aus.
So war es damals auch völlig gleich, ob man von links nach rechts oder von rechts nach links schrieb (wobei letzteres häufiger vorkam). Man konnte natürlich auch von oben nach unten oder von unten nach oben schreiben - völlig egal, Hauptsache es sah schön aus. In welche Richtung nun gelesen werden soll, kann man am besten an den menschen- und tiergestaltigen Hieroglyphen sehen. Schauen sie nach rechts, muss man von der rechten Seite anfangen zu lesen, schauen sie nach links, liest man sie so, wie wir es heute gewohnt sind - von links nach rechts
.Wenn die Hieroglyphen in langen Spalten aufgeteilt sind, muss man sie von oben nach unten, bzw. von unten nach oben lesen (wobei letzteres eigentlich relativ selten vorkommt).

 

Mit freundlicher Genehmigung von: Carina Felske  http://www.selket.de